Ernährung

Lebensverlängerung durch Ernährung?

tl_files/Gym80/fotos/Ernaehrung-gemuese.pngEs wird oft diskutiert, inwiefern sich durch eine geeignete Ernährung Krankheiten verhindern lassen und die Lebenserwartung steigt. Wissenschaftliche Daten zeigen:
Das Risiko für viele Zivilisationserkrankungen kann durch eine „Mittelmeerkost“ gesenkt werden.

Die so genannte mediterrane Küche ist gekennzeichnet durch einen hohen Anteil an pflanzlichen Bestandteilen: viel frisches Obst und Gemüse, dazu Nüsse und Hülsenfrüchte, ein mäßiger Verzehr von Vollkorn-Getreideprodukten, ergänzt durch Olivenöl oder Rapsöl.
Auch tierische Produkte spielen eine Rolle, bspw. ist der Verzehr von Fisch wichtig.
Milchprodukte wie Käse und Joghurt sowie moderater Fleischkonsum komplettieren den wöchentlichen Speiseplan der Mittelmeerküche. Alkohol, insbesondere Rotwein, ist in geringen Mengen erlaubt. Durch eine Umstellung der Ernährung nach südländischem Vorbild ergibt sich eine nachweisbare Senkung des Risikos für die häufigsten Todesursachen in westlichen Ländern, Herz-Kreislaufkrankheiten und Krebs1 2. Die vielfältigen gesundheitspositiven Effekte dieser Kost führen damit auch zu einer erhöhten Lebensqualität sowie Lebenserwartung 1.

Quellen:
1 KNOOPS, K.T. et al.: Mediterranean diet, lifestyle factors, and 10-year mortality in elderly European men and women: the HALE project. JAMA 2004,
292(12): 1433-9.
2 SOFI, F. et al.: Adherence to mediterranean diet and health status: meta-analysis. BMJ. 2008, 337: a1344.